Einer der größten Findlinge Niedersachsens

 

 

 

 

Sand- und Kiesgrube Uhry

 

In Uhry sind weiße Quarzsande aus der Oberkreide aufgeschlossen, die in einem großen Flussdelta abgelagert wurden. Während der Saalekaltzeit lagerte der Gletscher über diese geologische Formation Grund- und Endmoränen mit bis zu 40 t schweren Findlingen ab.

 

Am Geopunkt an der Straße Uhry – Rhode können wir einen der größten Findlinge Niedersachsens bewundern und blicken in die große Sandgrube. Das Betreten des Geländes ist aus Sicherheitsgründen nur im Rahmen von FEMO-Führungen möglich.